Carsig – Ihr Spezialist für Elektroniklösungen

KSR.240.000.00

Kompakte CAN Steuerung - Universal und ideal für den Automotive Bereich einsetzbar für Anwendungen als dezentrale Funktionserweiterung, als selbstständige SPS, als Überwachungseinheit oder zur Messwerterfassung.

Ein- und Ausgänge frei grafisch mittels CarsGraf© programmierbar.

Anwendungsbeispiele:
Steuereinheit für Zentralelektriken, Sicherungsüberwachung, Relaisansteuerung, Ausgangs-/Eingangserweiterungen, Anbindung binärer und analoger Sensorik über CAN-Bus.

Eingänge: bis zu 16
- 2 digital (optional 1 Frequenzeingang max. 1 kHz)
- 14 analog (0-10V / 0-20mA, 10 (12) bit)

Analogeingänge
Eingangsspann. max: Vsupply
Eingangswiderstand: 22,68 kΩ / 33,68 kΩ bei KL 30
Pullup Widerstand: 10 kΩ zuschaltbar per Software
Pulldown Widerstand: 0,5 kΩ zuschaltbar per Software
Eingangsfrequenz: max 100 Hz

Digitaleingänge
Eingangsspan. max: Vsupply
Einschaltpegel: 7 VDC
Ausschaltpegel: 4,5 VDC
Eingangswiderstand: 22,6 kOhm
Eingangsfrequenz: max 100 Hz

Ausgänge: bis zu 10
- 2 HSD 2A
- 6 HSD 1,5A (nutzbar als PWM Ausgänge)
- optional 2 Low Side 2A

Laststrom/Überlast: doppelter Schaltstrom für max. 5 Minuten
Schutzbeschaltung: Freilaufdioden integriert
PWM-Frequenz: max. 1 kHz
Tastgrad: 0...100 %
Auflösung: frequenzabhängig

Schnittstellen:
- 1 CAN High Speed (CAN Low Speed oder RS232 optional)

CAN für besonders raue Umgebungen:
- Überspannungsschutz bis ± 36 V
- Verlust des Grounds, Übertemperatur (thermische Abschaltung)
- Schutz und Gleichtakt-Transienten
- Schutz von ± 100 V
- Fehlerschutz der Bus-Pins übersteigt ± 36 V
- Der ESD-Schutz der Bus-Pins überschreitet ± 16 kV HBM
- Kompatibel mit ISO 11898-2

Interne Temperaturmessung
Interne Spannungsmessung
Überstromerkennung / Messung

CAN- Bus Schnittstelle
nach ISO 11898-5: Highspeed CAN wake on CAN
nach CAN 2.0 B: 29 Bits extended address identifier
Baudrate: 20 kBit/s bis 1000 kBit/s (250 kBit/s default value)

Die Eingänge sind teilweise als Ausgänge programmierbar.

Die Programmierung kann grafisch oder per C-Entwicklungssystem erfolgen. Bei der grafischen Programmierung kann der Funktionsumfang (Speicher / Registerzugriffe bzw. Bus Communication) eingeschränkt sein. Bei der Programmierung mittels C-Entwicklungssystem sind Programmier sowie Hardwarekenntnisse erforderlich.

CAN-Bus High- oder Low Speed (andere Schnittstellen wie CANopen, SAE J1939, RS232 optional). Verwendung als Master-, Slave-Modul oder Erweiterung (I/O).

Technische Daten
Nennspannung 12V/24V
Betriebsspannung 9-30V
Anzahl Eingänge 16
Anzahl Ausgänge 10
Lasche Optional
Länge [mm] 62 Millimeter
Breite [mm] 62 Millimeter
Höhe [mm] 36 Millimeter

Funktionsdiagramm

Schaltbild

Abmessungen

Scroll to Top